Navigation

Interdisziplinärer Workshop „Body Talk – Körperdiskurse, Körperpraktiken, Körperpolitik“ am 13. und 14. Juni 2019 in Erlangen

Seit längerem lässt sich in den Sozial- und Kulturwissenschaften ein wachsendes Interesse an Themen rund um den Körper konstatieren. Aus unterschiedlichen Perspektiven werden Körperbilder, -diskurse, -praktiken sowie Körperpolitiken erforscht, die allesamt auf den Zusammenhang von Körper und soziokulturellem Kontext und auf die zunehmende Relevanz des Körpers für gesellschaftliche Ordnungsstrukturen verweisen. Auch an der Friedrich-Alexander-Universität Erlangen-Nürnberg forschen Wissenschaftler*innen unterschiedlicher Disziplinen zu körperbezogenen Fragestellungen. Ziel des interdisziplinär ausgerichteten Workshops ist es, diese vielfältige Forschung zum Thema Körper sichtbar zu machen und einen disziplinübergreifenden wissenschaftlichen Austausch zu befördern.

Der Workshop wird organisiert durch das DFG-Projekt „Andere schön machen. Arbeit am Körper als Dienstleistungs- und Erwerbsarbeit” (Prof. Dr. Renate Liebold / Prof. Dr. Rainer Trinczek, Institut für Soziologie, FAU Erlangen-Nürnberg) – unterstützt durch das IZGDD (Interdisziplinäres Zentrum Gender – Differenz – Diversität an der FAU Erlangen-Nürnberg).

 

Programm