Lektürekreis Geschlechtertheorien

Der Lektürekreis geht auf eine gemeinsame Initiative von Studierenden und Lehrenden des Departments für Germanistik und Komparatistik zurück. Er ist als Raum für intensive Lektüren und Diskussionen kulturtheoretischer Texte zur Geschlechterdifferenz und zu angrenzenden Fragestellungen gedacht.

Weitere Informationen zum Lektürekreis finden Sie unter den Lehrveranstaltungen hier.